Tennis Stadtmeisterschaften 2023

Der Schüler schlug seinen Meister!

138  SpielerInnen – ein Rekord an TeilnehmerInnen – traten heuer bei den Gmundner Tennis-Stadtmeisterschaften zu insgesamt 177 Matches an, um in 15 Klassen die Besten zu ermitteln.

In der Königsdisziplin „Einzel“ setzte sich bei den Damen die erst 15-jährige Greta Gattol (TC Gmunden) gegen ihre ein Jahr jüngere Freundin Maxie Harringer durch.

Bei den Herren kam es zu einem denkwürdigen Finale, in dem sich der mehrfache Stadtmeister, Routinier und Tennistrainer Markus Möslinger seinem einstigen Schüler Philip Wilthoner geschlagen geben musste. Wilthoner bezwang Möslinger in einer zweieinhalb Stunden dauernden Hitzeschlacht. Im Herren-Doppel wiederum waren die Beiden als Team unschlagbar.

Viel Anerkennung ernteten die Turnierleiter Fabian Helm und Stefan Knauss, die den Bewerb auf der Anlage des Union Tennis Clubs Gmunden im Gmundner Sportzentrum professionell und reibungslos abwickelten. Diese wiederum streuten den TeilnehmerInnen Rosen: Deren Disziplin und Fairness seien vorbildhaft gewesen, sagten sie.

 

Alle StadtmeisterInnen 2023 im Überblick:

Herren Einzel: Wilthoner Philip (UTC Gmunden)
Damen Einzel: Gattol Greta (TC Gmunden)
Herren Doppel: Wilthoner P./ Möslinger M. (UTC Gmunden)
Damen Doppel: Pöltner E./ Labmayer B. (UTC Gmunden)
Mixed Doppel: Oberndorfer G./Fercher L. (TC Gmunden)
Herren Einzel ITN 7,5+: Stricker Stefan (UTC Gmunden)
Herren Doppel ITN 14+: Hollweger F./Praher F. (UTC Gmunden)
Ü100 Doppel: Höchsmann F./ Helm F. (UTC Gmunden)
Herren 35+: Möslinger Markus (UTC Gmunden)
Herren 45+: Bergsmann Alexander (UTC Gmunden)
Herren 55+: Ahammer Herbert (TC Aurachkirchen)
Herren 65+: Eder Ludwig (TC Aurachkirchen)
Herren 70+: Fuchs Erwin (TC Gmunden)
Jugend U10: Wallner Chiara (TK Altmünster)
Jugend U14: Berent Leon (TC Gmunden

Das könnte dich auch interessieren...

Christian Siedlitzki von der Sektion Triathlon der Sportunion Gmunden wurde in Laakirchen gehrt!

Die Stadt Laakirchen, die für ihre sportliche Begeisterung bekannt ist, hat am Donnerstag dem 4. April 2024, seine Sportlerinnen und Sportler geehrt. Es ist beeindruckend, wie viele talentierte Sportlerinnen und Sportler aus Laakirchen stammen und nationale sowie internationale Spitzenleistungen erzielen. Einer dieser beeindruckenden Sportler ist Christian Siedlitzki von unserer Sektion Triathlon der Sportunion Gmunden. Mit

Neue Kurse Zumba&Yoga

Zumba®, das perfekte Training für einen fitten, gesunden Körper und Geist! Zu den Terminen Zumba ist ein Fitnessworkout bei dem der ganze Körper optimal gestärkt, geformt und gekräftigt wird. Das Herzkreislaufsystem wird angeregt und kommt somit in Schwung. Bei lateinamerikanischer und internationaler Musik purzeln die Kilos. Durch einfache Choreographien aus Rhythmen wie Salsa, Mambo, Samba,

Lea Söser: Zwei Siege bei Winter EUC in Köln

Gmunden / Köln, 1.-3. März 2024. Lea Söser, Mitglied des Einrad-Sport-Teams der Sektion MUHFIT der Sportunion Gmunden, glänzte bei der Winter Extreme Unicycling Championship (Winter EUC) in Köln. Die 13-jährige Sportlerin sicherte sich beeindruckende Siege in den Disziplinen Flatland und Trial ihrer Altersklasse, und wurde damit “Junior Female Flatland Champion” und “Junior Female Trial Champion”

Karate Landesmeisterschaften

Karate Nachwuchs- und Landesmeisterschaften am 13.April in Laakirchen: Am 13.April 2024 laden die Sportunion Gmunden und Karate Oberösterreich zur Karate Nachwuchs- und Landesmeisterschaft in die Sporthalle Laakirchen ein. Die Veranstaltung verspricht spannende Wettkämpfe in verschiedenen Kategorien, bei denen junge Talente und erfahrene Karateka aus der Region um die begehrten Meistertitel kämpfen werden. Interessierte finden weitere

Großartige Saisoneröffnung der Triathlon Kids – Swim and Run in Linz

Die jungen Triathleten der Sportunion Gmunden starten mit sensationellen Erfolgen in die neue Saison. Beim alljährlichen Indoor-Aquathlon am Olympiastützpunkt Linz, welcher am vergangenen Sonntag ausgetragen wurde, konnten Arthur Mayer, Anna Söser und Jakob Edthofer mit eigenen Bestzeiten groß aufzeigen. Bei diesem Auftaktbewerb, mit vielen Top-Nachwuchs-Sportler:innen aus ganz Österreich, konnte Arthur Mayer in der Klasse Schüler