Neue Dan-Grade für Karate Gmunden

Neben Meisterschaften und Wettkämpfen gibt es auch noch Gürtelprüfungen, bei denen ein Karateka sein Können zeigen kann. Dan-Prüfungen (Schwarzgurt-Prüfungen) sind hierbei etwas ganz besonderes, da diese vor einer offiziellen Prüfungskommission abgelegt werden müssen.
In der Karate-Sektion der Sportunion Gmunden haben in diesem Jahr gleich zwei Karate-Sportler erfolgreich eine Dan-Prüfung abgelegt. Den Anfang machte Trainer Ludwig Großhaupt im Mai mit der Prüfung zum 4. Dan. Und am 19. Oktober folgte dann Sohn Erik Großhaupt mit der Prüfung zum 2. Dan. Bei beiden Dan-Prüfungen führte ÖKB-Generalsekretär Ewald Roth den Vorsitz.
Die beiden Gmundner Karateka mussten dabei das technisch anspruchsvolle Prüfungsprogramm, bestehend aus Grundtechnik-Kombinationen, Kata (Form), Partnertraining, Kata-Bunkai (die praktische Anwendung der Form mit Partner) und Freikampf, vorführen. Die Prüfung stellte nicht nur konditionell eine Herausforderung dar, sondern auch eine psychische, wenn man den Aspekt der Prüfungs-Nervosität berücksichtigt.
Bemerkenswert ist, dass Erik Großhaupt mit seinen 18 Jahren nun zu den jüngsten Trägern des 2. Dan in Österreich zählt.

Zurück