Halbzeit der Saison 2017

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Mit den Rennen in Bayern ist die Halbzeit der Saison 2017 schon wieder erreicht.

Neben der Kartbahn in Ebensee wurden auch noch Rennen in Salzburg, der Freiluftbahn in Ampfing und der Kartbahn in Wasserburg gefahren. Die beiden Bahnen in Bayern sind in jeder Hinsicht ein Highlight. Die Bahn in Ampfing ist sehr anspruchsvoll und wird auch von den schnellen 2 Takt und 4 Takt - Meisterschaften in Deutschland und Österreich genutzt. In Wasserburg waren die äußeren Gegebenheiten eine Herausforderung für alle Teilnehmer da es  in der Nacht regnete und  der Außenbreich -  2. Hälfte des Kurses, trocknete erst im Verlaufe der Rennen auf.

Seit dem Start in Ebensee konnten sich bereits 4 verschiedene Fahrer – Dominik Hofmann, Philipp Costa, Thomas Höpoltseder und Günter Rajnoch, in die Siegerliste eintragen. 

Es freut uns sehr, dass wir mit Jan Höpoltseder, wieder ein neues Gesicht begrüßen durften und wir freuen uns auf weitere Rennen.

An den ersten 8 Rennen haben bisher 13 Fahrer teilgenommen. In der Meisterschaft geht es hinter dem amtierenden Meister und Führendem Dominik Hofmann eng zu. Zwischen dem 2.Platz, den  Sektionsleiter Günter Rajnoch innehat, bis zum 7.platzierten Christian Mizelli liegen nur 35 Punkte. Mit den Streichresultaten sind es sogar 8 Fahrer die sich innerhalb von nur 18 Punkten befinden. Bei einer Maximalen Punktezahl von 25 für einen Sieg ist somit alles angerichtet für eine spannende 2.Saisonhälfte.

Weiter geht es mit den nächsten Rennen im September auf der neuen Kartbahn in Regau, die mit besonderer Streckenführung und Elektrokarts eine neue Herausforderung bringen wird.

 

Zurück